Barbara Klose

Eine Betrachtung

Sie ist eine Träumerin mit einer unverwechselbaren Bildsprache,

die ihr offensichtlich von Anfang an in die Wiege gelegt wurde.

Mit dieser Ausdrucksform schuf sie sich eine individuell geprägte Welt voller idyllischer Paradiese und phantastischer Landschaften.

 

Das Besondere ist die akribische Technik. In kleinen Punkten, fast wie die Punzen des Goldschmiedes, setzt sie die Temperafarben

zu einem geradezu kostbar wirkenden Bildgewebe nebeneinander und modelliert so Flächen zu Flächigem. Dicht umstanden wird alles von kraftvoller Vegetation, minutiös und altmeisterlich gemalt.

 

Eine große Rolle spielen bei ihr Symbole und Verweise. Dabei sind jedes Detail und jedes Motiv gleichermaßen wichtig. Es gibt keine Hierarchie, keine Abstufung. Dem liegt ein ganz eigenes Bildverständnis zugrunde, ein sehr unakademisches, das erst am Beginn der Moderne wiederentdeckt wurde.

 

Und beim Betrachten der Bilder kann man es fühlen – immer bleibt die große Ruhe, die Konzentration, die Zurückgezogenheit und die Selbstgenügsamkeit, die ihr auch Arbeitsprinzip ist.

 

 

Dr. Angelika Steinmetz-Oppelland, Kunstwissenschaftlerin

Aus der Laudatio zur Ausstellung im Thüringer Landtag, Erfurt im September 2012

A Contemplation

She is a dreamer with a distinctive use of imagery, a gift seemingly given to her in the cradle. Through this form of expression, she has created a world full of idyllic paradises and fantastical landscapes, which bear her own individual mark.

 

Of particular note is her painstaking technique. Using small points, almost like the punches of a goldsmith, she places the tempera colours alongside each other upon a seemingly almost sumptuous canvas, thus turning textures into two-dimensional images. Everything is  closely surrounded with powerful vegetation, painted meticulously and in the style of an old master.

 

Symbols and references are significant to her. In that respect, every detail and every motif is equally important. There is no hierarchy, no gradation. The basis is formed by an individual appreciation of imagery, which is very unacademic and was only rediscovered at the beginning of the Modern period.

 

This is palpable when observing the pictures – that which remains is great peace, concentration, seclusion and self-sufficiency, which is also her working meth.

 

Dr. Angelika Steinmetz-Oppelland, art historian

At the Laudatio on the exhibition in the Thuringian State Parliament in Erfurt, Sep. 12

Vita

Vita

born in Walsleben

degree Diplom-Designer, Berlin

publishing production, cartographic

publisher, Gotha

member of  Verband Bildender Künstler

Thüringen e.V.

 

Exhibitions

Group Exhibitions

 

Kunstverein Kulmbach e. V., Kulmbach

Bazonnale Lust2010, Weimar

artthuer, Thuringian Art Fair, Erfurt

Junge Kunst, Gallery Schloss Friedenstein, Gotha

 

Solo Exhibitions (Selection)

 

Villa Brehm, Gotha

Abbey St. Gabriel, Altenbergen

Thuringia’s Landtag, Erfurt

Gallery Auerswalde e.V., Lichtenau

Gallery Verband Bildender Künstler

Thüringen e.V., Erfurt

St. Michael’s Church, Erfurt

 Kulturscheune, Mühlberg

Gallery club parterre, Gotha

 

1971

1976 – 1991

 

since 2007

 

 

 

 

 

2011

2010

2008

1993

 

 

 

2013

2013

2012

2009

2008

 

2008

2001

2000

geboren in Walsleben

Abschluss Diplom-Designer, Berlin

Verlagsherstellung, kartographischer

Verlag Gotha

Mitglied im Verband Bildender Künstler

Thüringen e.V.

 

Ausstellungen

Ausstellungsbeteiligungen

 

Kunstverein Kulmbach e. V., Kulmbach

Bazonnale Lust2010, Weimar

artthuer, Thüringer Kunstmesse Erfurt

Junge Kunst, Galerie Schloss Friedenstein, Gotha

 

Einzelausstellungen (Auswahl)

 

Villa Brehm, Gotha

Kloster St. Gabriel, Altenbergen

Thüringer Landtag, Erfurt

Dorfgalerie Auerswalde e.V., Lichtenau

Galerie des Verbandes Bildender Künstler

Thüringen e.V., Erfurt

Michaeliskirche, Erfurt

Kulturscheune, Mühlberg

Galerie club parterre , Gotha

 

1971

1976 – 1991

 

seit 2007

 

 

 

 

 

2011

2010

2008

1993

 

 

 

2013

2013

2012

2009

2008

 

2008

2001

2000

Kontakt Contact

Barbara Klose

Arnoldiplatz 1

D-99867 Gotha

 

mail@barbaraklose.de

www.barbaraklose.de

 

+49 (0)176 80 77 58 57

 

Impressum

Texte, Bilder und Grafiken, sowie deren Anordnung auf dieser Webseite unterliegen dem Schutz des Urheberrechts und anderer Schutzgesetze. Der Inhalt dieser Webseite darf nicht von Benutzern kopiert, verbreitet, verändert oder Dritten zugänglich gemacht werden.

 

Es kann keine Haftung oder Garantie dafür übernommen werden, daß alle Angaben zu jeder Zeit vollständig, richtig und in letzter Aktualität dargestellt sind. Dies gilt insbesondere für alle Links zu anderen Websites, auf die direkt oder indirekt verwiesen wird, ebenso für die Rechtmäßigkeit dieser Webseiten. Alle Angaben auf auf dieser Website können ohne vorherige Ankündigung geändert, entfernt oder ergänzt werden.

 

Inhalt, Struktur und Gestaltung dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt.

Inhaltlich Verantwortlicher im Sinne des Presserechts gemäß §6

und §10 Absatz 3 MDStU: Barbara Klose.

 

Gestaltung:

www.dreimeinerkollegen.de

 

Legal disclaimer

All texts, pictures and graphics as well as their arrangement on the website are subject to Copyright and other intellectual property protection. The content of these website may not be reproduced, transmitted or in any other way made use of for public.

 

No guarantee or liabilty can be assumed for the completeness, correctness and up-to-dateness of the information provided. This particularly applies to links to other websites referred to directly or indirectly, as well as for the legitimacy of these websites. All information provided on this website can be changed, deleted or updated without prior notice.

 

The content, structure and design of this website are protected by copyright.

Person responsible for the content according to the press law under the terms of §6 and §10 (3) MDStU: Barbara Klose

 

Design:

www.dreimeinerkollegen.de

Copyright © Barbara Klose 2014.

Nach oben  Top